DIE RÜCKKEHR EINES KLASSIKERS

The Telecaster Bass

Nach langer Abwesenheit feiert der Telecaster Bass ein Comeback in neuer und abgewandelter Form. Ganz im Gegensatz zu den ursprünglichen Modellen der späten 60er und frühen 70er (die sich alle am 51er Precision Bass orientierten) bieten die stylishen und wuchtigen Telecaster Bässe von heute alle möglichen Variationen – von der Neuinterpretation des altehrwürdigen 72er Modells mit zwei Humbuckern bis zu den völlig neuen Squier-Editionen, die auf der Korpus-Form der Telecaster-Gitarre basieren.

History

Der Telecaster Bass wurde 1968 als nur geringfügig veränderte Neuauflage des 51er Precision Bass vorgestellt. Ab 1972 wurde er mit einem großen Humbucker ausgestattet. Nachdem die Produktion 1979 eingestellt worden war, verschwand der Telecaster Bass für beinahe drei Jahrzehnte von der Bildfläche, bis Squier 2007 ein Modell im Stil von 1972 vorstellte und Fender 2011 eine überarbeitete Version mit zwei Humbuckern einführte. Die 2012 von Squier vorgestellten Modelle waren die ersten Telecaster Bässe überhaupt, deren Korpusdesign auf der Telecaster-Gitarre basierte.

Telecaster-Kopfplattendesign

Ob traditionell oder modern – alle Telecaster Bässe weisen die klassische Telecaster-Kopfplatte auf.

Pickups

Für unverfälschten und druckvollen Klang sind Telecaster Bässe wie eh und je mit Single-Coil- und Humbucker-Pickups ausgestattet.

Hals und Griffbrett aus Ahorn

Telecaster Bässe haben robuste Hälse und geschmeidige Griffbretter aus Ahorn.

Sort By

brand

Series

Available Now

Fender Magazine Volume 2

Get Fender at your fingertips with our interactive iPad version of Fender Magazine.